Zürich, Genf und Basel sind die drei größten Städte der SchweizDie Schweizer Stadt Luzern mit vielen Hotels und Restaurants ist ein beliebter Urlaubsort in der Schweiz.Die Schweiz bietet exklusive Hotels aber auch Pensionen und Gästehäuser findet man in der SchweizDer Berner Oberland in der Schweiz mit den Bergen Aiger Mönch und Jungfrau ist besonders geeignet für Wintersport und Skiurlaub in der Schweiz
Bußgeldkatalog der Schweiz

Bußgeldkatalog der Schweiz

Geblitzt in der Schweiz ? Wie teuer kann es werden ?

In der Schweiz werden Verkehrsdelikte wie zu schnelles Fahren sehr hart bestraft. Wird die Geschwindigkeit deutlich überschritten, wird das Bußgeld dem Monatseinkommen des Temposünders angepasst. Bei hohen Geschwindigkeitsüberschreitungen drohen drastische Strafen. Kleinere Überschreitungen des Tempolimits werden in der Schweiz mit Ordnungsbußen geahndet. Diese sind im Bußgeldkatalog geregelt. Geblitzt zu werden in der Schweiz kann schnell sehr teuer werden. Die Strafen sind sehr viel höher als in Deutschland.

Geschwindigkeitsüberschreitung in der Schweiz:

Geschwindigkeitsübertretung innerorts:

Geschwindigkeitsübertretung außerorts:

Geschwindigkeitsübertretung auf Autobahnen:



Bei größeren Verstößen liegt die Strafe im Ermessen des jeweiligen Richters. Die Strafe sollte sich so bemessen, dass der Täter eine Strafe erleitet, die seinem Verschulden und seinen finanziellen Verhältnissen entspricht. Es gibt jedoch eine Empfehlung der Strafverfolgungsbehörden, wie die Strafen festzulegen sind.

Empfehlung der Strafverfolgungsbehörden:

In der Praxis wird ein sogenannter 'kantonaler Bußentarif' angewandt, dieser ist im Bußgeldkatalog geregelt. Nur bei einem Einspruch wird ein Richter das jeweilige Verschulden und die finanziellen Verhältnisse des Täters genauer bewerten und die Strafe dem Monatseinkommen des Temposünders anpassen.

Geschwindigkeitsüberschreitung in der Schweiz:

Geschwindigkeitsüberschreitung in Tempo 30 Zone


Geschwindigkeitsüberschreitung innerorts:

Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts:

Geschwindigkeitsüberschreitung auf Autobahnen:

Alle Angaben ohne Gewähr !
     Zur leichteren Umrechnung 10 CHF = 8,25 Euro ( Stand Dezember 2012 )




Sitemap  Impressum